Die Wiesen verschwinden

Blühende Wiesen und Weiden gehören in Deutschland zu den artenreichsten Lebensräumen. Doch es werden immer weniger – auch weil weiter Grünflächen in Ackerland umgewandelt werden. Seit 2001 wird der 22. Mai als Internationaler Tag der biologischen Vielfalt gefeiert. Er erinnert an den 22. Mai 1992, an dem der Text des Übereinkommens über die biologische Vielfalt offiziell angenommen wurde. Mehr (Externer Link zu Tagesschau.de)

Veröffentlicht unter Verein

Weltbienentag

Die Vereinten Nationen haben den 20. Mai zum Weltbienentag auserkoren – damit unterstreicht die Weltgemeinschaft die Erkenntnis über den Rückgang der weltweiten Bienenpopulation und den dringenden Schutz der Bienen.

Die Bedeutung von Bienen als Bestäuber für Biodiversität und Ernährungssicherheit ist elementar für die Menschheit. Nach Angaben des Deutschen Imkerbunds sind 80 Prozent unserer heimischen Nutz- und Wildpflanzen auf die Bestäubung durch Bienen angewiesen. Und wiederum mindestens 30 Prozent der menschlichen Nahrung stamme von bienenbestäubten Pflanzen, teilt das niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit mit. Mehr

Veröffentlicht unter Verein

Weniger Verlust als befürchtet

Rund jedes siebte Bienenvolk in Deutschland hat den Winter nicht überlebt. Rund 15 Prozent der eingewinterten Bienenvölker sind gestorben, wie aus einer Auswertung des Fachzentrums für Bienen und Imkerei sowie dem Deutschen Imkerbund hervorgeht. Mehr

Veröffentlicht unter Verein